Unsere Arbeitswelt im Wandel

Unsere Arbeitswelt im Wandel

Warum BGM so wichtig ist.
Oder auch: “Was ist denn nur los mit unserer Arbeitswelt?”

ein Beitrag von Lars Schirrmacher, Mitbegründer des Kollegs & Demografieforscher

Wie alles in der Gesellschaft, so unterliegt auch die Arbeitswelt großen Veränderungen: Die demografische Entwicklung und der damit verbundene Fachkräftemangel deuten sich schon heute in vielen Unternehmen an. Die Belegschaften werden älter, die Anforderungen steigen und es gestaltet sich immer schwieriger, qualifizierte Mitarbeiter nachhaltig im Unternehmen zu binden.

Dies führt häufig zu Überforderungen von Beschäftigten und Führungskräften. Der Druck steigt, die Folgen sind Demotivation, Leistungsabfall und Erkrankungen. Chronische und seelische Krankheiten verursachen heute bereits in vielen Unternehmen lange Fehlzeiten sowie versteckte Produktivitätsverluste und führen oftmals zu vorzeitigen Verrentungen.

Neben dem Druck, der sich aus steigenden Anforderungen ergibt, wirken sich viele weitere Belastungen auf die Leistungsfähigkeit der Mitarbeiter aus. Dazu zählen zum Beispiel eine unsachgemäße Ergonomie am Arbeitsplatz, eine falsche Ernährung oder stressbedingte Beschwerden psychischer und physischer Natur. Auch diese Faktoren sind immer wieder der Grund für Krankheit und Fehlzeiten. Unternehmen bezahlen diese Abwesenheit sogar doppelt: Denn kranke Mitarbeiter belasten auch die Leistung der Gesunden.

Die Lösung: Betriebliches Gesundheitsmanagement (BGM)

Es gibt bereits ein Modell, das den drohenden Entwicklungen in diesem Bereich spürbar entgegenwirkt und auf gesunde Arbeit in gesunden Unternehmen zielt.

Wer in die Gesundheit seiner Mitarbeiter investiert, investiert in die Wettbewerbsfähigkeit seines Unternehmens, erhöht seine Attraktivität als Arbeitgeber und senkt systematisch die Krankheits- und Lohnnebenkosten.

Und hier sind Experten gefragt, die über Fach- und Methodenwissen verfügen und ein strategisches Gesundheitsmanagement in Unternehmen aufbauen und nachhaltig prägen können.

Strategie heißt hier: Weg von der Einzelmaßnahme, hin zu systematischem und nachhaltigem Vorgehen.

Deswegen haben wir einen Lehrbrief konzipiert, der optimal auf Maßnahmen abgestimmt ist, die in die moderne Arbeitswelt eingearbeitet werden können.

Wir wünschen Ihnen maximale Erfolge beim Umsetzen Ihrer ersten Schritte für mehr Mitarbeitergesundheit!

Dieser Beitrag hat einen Kommentar

  1. Integer nec odio. Praesent libero. Sed cursus ante dapibus diam. Sed nisi. Nulla quis sem at nibh elementum imperdiet. Duis sagittis ipsum.

Kommentare sind geschlossen.

Menü schließen